Neuigkeiten

14.01.2019
CDU Europa-Spitzenkandidatin Bentele stellt Wahlkampfvideo vor

Die Europawahl am 26. Mai 2019 rückt näher. In diesem Zusammenhang hat die CDU-Spitzenkandidatin und Lichtenrader Wahlkreisabgeordnete Hildegard Bentele ein kurzes Vorstellungsvideo veröffentlicht. Darin beschreibt sie, welchen Herausforderungen Berlin in...

14.01.2019
Schulabbrecherquote weiter angestiegen
Hildegard Bentele, bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion Berlin

Der Anstieg der Berliner Schulabgänger ohne Abschluss auf 13 Prozent, an Gemeinschaftsschulen sogar auf 15 Prozent, ist alarmierend. Das ist ein vernichtendes Zeugnis für die Bildungspolitik dieser Koalition und für Senatorin Sandra Scheeres.  

11.01.2019
Alles Müller? 2019 kein Ende der Mietenkrise in Sicht
Christian Gräff, Sprecher für Bauen und Wohnen der CDU-Fraktion Berlin

Auch 2019 wird für Berlins Mieter ein Jahr der Unsicherheit und steigenden Mieten. Das werden leider die einzig sichtbaren Ergebnisse rot-rot-grüner Politik auf dem Wohnungsmarkt sein, die sich der Regierende Bürgermeister Müller heute gewünscht...

11.01.2019
Rot-Rot-Grün stellt Fortsetzung der Koalition über Sicherheit Berlins
Burkard Dregger, Vorsitzender und innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Die Linke zieht die SPD mit ihrem Nein zu Videoaufklärung, elektronischer Fußfessel für terroristische Gefährder, Telefonüberwachung gegen Terroristen und Organisierte Kriminalität am Nasenring durch die Polit-Manege. Berlins Regierender M...

11.01.2019
Jetzt für den Jugendmedienworkshop im Bundestag bewerben

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwarten spannende Einblicke in die Arbeitswelt des Journalismus und der Politikberichterstattung. Bewerbungen sind noch bis zum 20. Januar möglich.

07.01.2019
Verstärkung für Bundestagsbüro gesucht!

Der Wahlkreisabgeordnete von Tempelhof-Schöneberg, Dr. Jan-Marco Luczak, sucht für sein Bundestagsbüro eine/n Pressereferentin/en in Vollzeit (39 Std/Woche).

07.01.2019
SPD muss Eiertanz um Verbeamtung beenden
Hildegard Bentele, bildungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion Berlin

Angesichts tausender nicht voll ausgebildeter Lehrer, die an den Berliner Schulen Unterricht erteilen, muten die Diskussionen in der rot-rot-grünen Koalition um die Wiederverbeamtung von Lehrern langsam grotesk an: Am Geld mangelt es definitiv nicht, denn Rot-Rot-G...

04.01.2019
Keine potemkinsche Dörfer bei der Berliner Polizei
Burkard Dregger, Vorsitzender und innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Die CDU-Fraktion unterstützt grundsätzlich alle Bemühungen für eine personelle Verstärkung der Berliner Polizei in unserer wachsenden Stadt. Es reicht aber nicht, neue Hundertschaften zu kreieren, die mangels Dienstkräfte gar nicht besetzt ...

03.01.2019
Mietern helfen, Wohnungsbau vorantreiben
Christian Gräff, Sprecher für Bauen und Wohnen der CDU-Fraktion Berlin

Der rot-rot-grüne Rückstand beim Wohnungsbau bei anhaltendem Zuzug hat zu einer Mietenkrise in Berlin geführt. Der Preisdruck und die Angst vieler Mieter haben sich mittlerweile derart verschärft, dass es jetzt nicht mehr um die Frage geht, wie Berli...

02.01.2019
CDU sichert Polizeipräsidentin Unterstützung zu
Burkard Dregger, Vorsitzender und innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Die personelle Stärkung der Berliner Polizei ist der richtige Weg. Daher begrüße ich es, dass Polizeipräsidentin Slowik mehr Stellen schaffen, Ausbildungskapazitäten erhöhen und Berlins Polizisten besser bezahlt will. Das entspricht soll u...

02.01.2019
Rot-Rot-Grün mitverantwortlich für Silvesterangriffe auf Einsatzkräfte
Burkard Dregger, Vorsitzender und innenpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Erneut sind in der Silvesternacht Rettungskräfte durch gezielte Angriffe mit Feuerwerkskörpern verletzt worden. Die rot-rot-grüne Koalition konnte sich weder zu einem Böllerverbot durchringen, noch hat sie dafür Sorge getragen, dass wenigstens d...

02.01.2019
CDU macht Fluchtversuch zum Thema im Rechtsausschuss
Sven Rissmann, rechtspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin

Der spektakuläre Fluchtversuch eines Strafgefangenen in Moabit erinnert fatal an die peinliche Serie von Entweichungen vor einem Jahr und wirft Fragen auf, ob Justizsenator Behrendt seine Hausaufgaben gemacht hat. 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben