Jedes weggeworfene Lebensmittel ist eines zu viel“ – Dr. Jan-Marco Luczak ruft zur Teilnahme am Bundespreis „Zu gut für die Tonne!“ auf

„Jedes weggeworfene Lebensmittel ist eines zu viel“ – Dr. Jan-Marco Luczak ruft zur Teilnahme am Bundespreis „Zu gut für die Tonne!“ gegen Lebensmittelverschwendung auf.

Lebensmittel sind in Deutschland im Überfluss verfügbar. Die große Auswahl an der Supermarkt-Theke mag verlockend sein und verleitet uns oft dazu, wählerisch zu werden. „Eine kleine Druckstelle, ein gerade abgelaufenes Mindesthaltbarkeitsdatum – und schon landet das Essen in der Tonne, das eigentlich noch genießbar wäre. Allein in Deutschland werden elf Millionen Tonnen Lebensmittel jährlich entsorgt. Rund 55 Kilo Essen wirft jeder von uns zu Hause in den Müll – pro Jahr! Ein Zustand, der so nicht bleiben darf“, findet der Bundestagsabgeordnete.

Aber nicht nur in Privathaushalten werden Lebensmittel verschwendet, sondern entlang der ganzen Produktionskette. Das kostet nicht nur Geld, sondern auch wertvolle Ressourcen wie Wasser und Energie. Rund 820 Liter Wasser sind beispielsweise geflossen, bis ein Kilogramm Äpfel verzehrfertig im Supermarktregal liegt, 5.000 Liter werden zur Herstellung eines Kilogramms Käse gebraucht. „Deshalb hat die Bundesregierung erst im Februar eine „Nationale Strategie zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung“ beschlossen. Mit dem Ziel, die Lebensmittelabfälle bis 2030 um die Hälfte zu reduzieren“, erklärt Luczak.

Mit dem Bundespreis „Zu gut für die Tonne!“ zeichnet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft seit 2016 Ideen für mehr Bewusstsein im Umgang mit Lebensmitteln und gegen die Verschwendung wertvoller Produkte aus, um diese als wichtige Impulse für die Zukunft zu würdigen. Egal ob Großunternehmen, kleiner Betrieb oder Einzelperson, ob Verein, Organisation oder Behörde, ob mit einem konkreten Projekt oder einem Produkt — bewerben kann sich bis zum 13. Oktober 2019 jeder, der einen Beitrag zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung leistet.

„Ich bin mir sicher, dass es in meinem Wahlkreis Tempelhof-Schöneberg kreative und innovative Projekte gibt, die die Lebensmittelverschwendung reduzieren und zur Nachahmung sowie Beteiligung anregen“, sagt der Bundestagsabgeordnete Dr. Jan-Marco Luczak abschließend.

Mehr Informationen finden sich unter www.zugutfuerdietonne.de/bundespreis.

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Inhaltsverzeichnis
Nach oben