Der Kreisvorsitzende Florian Graf erinnert an Markus Klaer, der nicht nur Deutschland als Offizier gedient hat, sondern sich auch über 20 Jahre als Politiker für Berlin und Tempelhof-Schöneberg eingesetzt hat.

Liebe Freunde,

gerade hat mich die traurige Nachricht erreicht, dass unser Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin und Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Alt-Tempelhof Markus Klaer in der Nacht zum 21. Mai 2020 im Alter von 51 Jahren verstorben ist.

 

Markus Klaer hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten politisch für die CDU in Berlin und Tempelhof-Schöneberg engagiert: Zunächst von 2011 bis 2016 und dann wieder ab Sommer 2019 als Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin.  Dabei hat er sich in besonderer Weise in der Zeit unserer gemeinsamen Regierungsverantwortung im Hauptausschuss und in der Berliner Wissenschaftspolitik für die Belange der Berlinerinnen und Berliner eingesetzt.
 
Den Bürgern im Ortsteil Tempelhof war er auch durch sein parteipolitisches Engagement verbunden. 2003 übernahm er den Vorsitz der CDU Alt-Tempelhof, den er bis zu seinem Tod inne hatte. Markus Klaer hat sich in vielfältiger Weise für unsere Stadt Berlin und unsere Partei verdient gemacht. Hervorzuheben ist auch sein Engagement für die Gleichstellung von Schwulen und Lesben, deren Landesvorsitzender er in der Berliner Union über viele Jahre war.

Neben seiner politischen Tätigkeit arbeitete er als Geschäftsführer des Verbandes für Landesentwicklung und Flurneuordnung des Landes Brandenburg.

 

Wir verlieren mit Markus Klaer einen sehr geschätzten und engagierten Menschen, einen Freund und Weggefährten. 
Darüber sind wir sehr traurig. 
Wir werden ihm ein ehrenden Andenken bewahren. 

Unsere Gedanken sind in diesen Stunden bei seinen Familienangehörigen und Freunden. Ihnen sprechen wir unser tiefes Mitgefühl aus.

Florian Graf

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Inhaltsverzeichnis
Nach oben