Termine

März 2015

Jugend Museum
Hauptstr. 40-42
10827 Berlin

Familiensonntag im Jugend Museum
In Zusammenarbeit mit dem Ariella Verlag

Sonntag, 22.3. von 11 bis 18 UHR

Der Ariella Verlag ist Deutschlands erster jüdischer Kinderbuchverlag. Myriam Halberstam hat ihn 2010 gegründet. Das Jugend Museum feiert gemeinsam mit dem Verlag sein fünfjähriges Bestehen – mit Vertreter_innen verschiedener Religionen und einem vielfältigen Programm, vom Puppenspiel bis zur Lesung, vom Recycling-Workshop bis zum Rock Live Act.
Mit dabei sind u.a. das Jüdische Puppentheater Berlin, die Autorinnen Mirjam Pressler, Marina B. Neubert und Shlomit Tulgan, der Kinderchor Synagoge Pestalozzistraße und eine Teenage-Rockband.

BegrüßungJutta Kaddatz, Bezirksstadträtin für Bildung, Kultur und Sport

Grußwort: Daniela Augstein, Staatssekretärin und Sprecherin des Senats, Der Regierende Bürgermeister von Berlin

Einführung: Prof. Gudrun Schulz, Deutsche Akademie für Kinder- und
Jugendliteratur

Eröffnung durch den Kinderchor der Synagoge Pestalozzistraße, Berlin unter der Leitung von Regina Yantian.

Der Eintritt ist frei.

-------------------------------
www.jugendmuseum.de

Verkehrsverbindungen:
S-Bahnhof Schöneberg, Bus M48 Haltestelle M46, 104, 187

Pressekontakt:
Petra Zwaka, Leiterin der Museen Tempelhof-Schöneberg
Tel. (030) 90277-6163 / mail@jugendmuseum.de
 

Programm:

Ab 11.30 Uhr     Lesungen und Theater für Kinder

„Zimmer frei im Haus der Tiere“
Mirjam Pressler und Myriam Halberstam lesen abwechselnd auf Deutsch und Hebräisch aus dem israelischen Klassiker von Leah Goldberg „Dira LeHaskir“ und der 2011 im Ariella Verlag erschienenen Übersetzung

„Die schlaue Esther“
Eine multimediale Veranstaltung mit Soundeffekten aus 1001 Nacht. Die deutsch-jüdisch-türkische Autorin Shlomit Tulgan liest mit der bauchtanzenden Esther und den übrigen Puppen vom Bubales Puppentheater eine jüdische Geschichte aus dem alten Persien.

 „Im Galopp aus Ägypten“
Buchpremiere und Lesung mit Myriam Halberstam. Das Buch ist die Fortsetzung der beliebten Geschichte „Ein Pferd zu Channukka“.

„Die Koscher-Maschine“
Puppentheater-SciFi der deutsch-jüdisch-türkischen Autorin Shlomit Tulgan und die Bubales, jüdisches Puppentheater Berlin. Schweine sind weder koscher noch helal. Shlomo versucht, Babett das Schweinchen trotzdem koscher zu machen. Zum Glück hilft Aische Shlomo aus dem
Schlamassel wieder raus.

„Bella und das Mädchen aus dem Shtetl“
Marina B. Neubert liest die Geschichte von Bella, in deren Zimmer am Morgen ihres 10. Geburtstags ein fremdes Mädchen aus einer anderen Zeit erscheint und verzweifelt um Hilfe bittet. Nur Bella kann ihr helfen, ein geraubtes magisches Familien-Erbstück zurück zu bringen.
Aus ihrem sicheren Berliner Elternhaus begibt sich Bella auf eine abenteuerliche Reise in die Vergangenheit eines polnischen Schtetls.


Ab 15.45 Workshops

Schreibworkshop
mit Marina B. Neubert
Möchtest du wissen, wie man Geschichten schreibt? Möchtest du selbst eine schreiben? Wenn ja – dann komm heute in die Schreibwerkstatt! Bring bitte mit: einen Notizblock, zwei Stifte, einen Schlüsselbund, ein Mobiltelefon, eine Mütze und zwei Kinderfotos von dir. Du kannst auch drei Stifte mitbringen und zwei Mützen – dann aber werden wir ... Psst! Das darf sonst keiner außer uns erfahren!

„Opa und der Hundeschlamassel“
Für alle Kinder, die Hunde mögen. Aus alten Henkel-Plastikflaschen basteln wir einen Hund. Vorteil: verursacht keinen Dreck, stört Nachbarn nicht durch Bellen, und die alten Plastikflaschen
kommen weg.

17 Uhr Musik
Die Jugendband six stroke engine rockt!

Inhaltsverzeichnis
Nach oben