Matthias Steuckardt zum Stadtrat für Bildung, Kultur und Soziales gewählt

Matthias Steuckardt wurde am 19.02.2020 in der Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg in geheimer Wahl zum neuen Bildungs-, Kultur- und Sozialstadtrat gewählt. Der CDU-Politiker aus Tempelhof-Schöneberg erhielt 30 Stimmen. 12 Bezirksverordnete votierten gegen ihn. 10 Bezirksverordnete enthielten sich der Stimme.

Matthias Steuckardt folgt auf Jutta Kaddatz, die zum 31. Januar 2020 auf eigenen Wunsch in den Ruhestand getreten ist. Matthias Steuckardt, der bisher die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg anführte, wurde am 14. Februar auf einem Parteitag der bezirklichen CDU als Kandidat für das Stadtratsamt nominiert. Daniel Dittmar, der neue CDU-Fraktionsvorsitzende, erklärt hierzu: „Die CDU-Fraktion gratuliert Matthias Steuckardt zum neuen Amt und wünscht ihm viel Glück und Gottes Segen für die anstehenden Herausforderungen. Mit dem Ressort Bildung, Kultur und Soziales und den dazugehörenden Ämtern übernimmt er eine wichtige und vielfältige Zuständigkeit in der bezirklichen Politik. Für die CDU-Fraktion sind u. a. eine aktive Seniorenarbeit im Bezirk, der Umzug des AlliiertenMuseums nach Tempelhof und der Erhalt und Ausbau des mannigfaltigen kulturellen Lebens in Tempelhof-Schöneberg sowie der wertvollen Bildungseinrichtungen von entscheidender Bedeutung. Bei diesen Aufgaben weiß er die CDU-Fraktion stets an seiner Seite.“

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Inhaltsverzeichnis
Nach oben