Tag der kleinen Forscher 2019 – „Klein, aber oho!“

Anlässlich des heutigen „Tags der kleinen Forscher“ besuchte der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für Tempelhof-Schöneberg, Dr. Jan-Marco Luczak, die Kita Nahariyastraße in seinem Wahlkreis und konnte bei seinem Besuch selbst noch was von den kleinen Forschern und Entdeckern lernen.

Der „Tag der kleinen Forscher“ ist ein bundesweiter Aktionstag der Stiftung „Haus der kleinen Forscher". Er soll Begeisterung für das Forschen wecken und ein Zeichen für die Bedeutung guter früher Bildung setzen.

In Berlin beteiligen sich bereits 2 450 Einrichtungen an der Initiative. „Das Haus der kleinen Forscher ist eine tolle Maßnahme im Rahmen der frühkindlichen Bildung. Ob Forscherfest oder Projektwoche – sich gemeinsam für Bildung im mathematischen, informatischen, naturwissenschaftlichen und technischen Bereich zu begeistern, ist wichtig. Mit kleinen Experimenten in der Kita können wir so viel erreichen. Kinder sind neugierige und kleine Entdecker. Das müssen wir durch spielerische Bildungsangebote fördern. Wir brauchen eine gute Bildung für alle Kinder!“, erklärt Luczak und erinnert sich dabei, wie er selbst als kleiner Junge mit seinen Freunden auf Erkundungstour durch seinen Kiez zog und die Natur erforschte.

Großes Engagement der Erzieherinnen und Erzieher

Dieses Jahr stehen beim „Tag der kleinen Forscher“ die kleinen Dinge im Mittelpunkt, die oft zu wenig wahrgenommen werden, die aber alleine oder zusammen mit vielen anderen Erstaunliches bewirken. Ganz nach dem Motto: „Klein, aber oho!“. So wurden dem CDU-Bundestagsabgeordneten zunächst die vielen unterschiedlichen Forscherprojekte der drei Kitaabteilungen gezeigt. Im Anschluss ging es raus in die kitaeigene Gemüseakademie. Wie funktioniert Strom und wie baue ich Gemüse an? Fragen des Alltags werden anhand praktischer Beispiele beantwortet. Da hört selbst der Bundestagsabgeordnete Luczak ganz genau hin und schaut sich bei den Kleinen ein paar Handgriffe für die eigene Heimgärtnerei ab.
 



Luczak war begeistert von dem großen Engagement der Kitaleitung und der Erzieherinnen und Erzieher in der Nahariyastraße: „Aufmerksames Beobachten, Fragen stellen, Ausprobieren und die Lösungen durch praktische Umsetzung finden – all das schult die Denkfähigkeit und weckt das Interesse der Kleinsten. Dabei kommt den pädagogischen Fach- und Lehrkräften in Kitas, Horten und Grundschulen eine besondere Rolle zu: Sie motivieren und begleiten die Kinder dabei, scheinbar Selbstverständliches genauer unter die Lupe zu nehmen.

Luczak ruft zudem alle Kitas, Horte und Grundschulen in seinem Wahlkreis Tempelhof-Schöneberg dazu auf, sich auch gern nach dem heutigen „Tag der kleinen Forscher“ mit Forscherfesten und Aktionen zu beteiligen.

Allen, die mitmachen möchten, stellt die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" auf der Kampagnen-Website www.tag-der-kleinen-forscher.de Anregungen, Materialien und Forscherideen zur Verfügung.

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Inhaltsverzeichnis
Nach oben