Chaos beim Schulessen schlimmer als erwartet

Dirk Stettner, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Dirk Stettner, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Das Gratis-Schulessen führt leider zu wesentlich schlimmeren Negativ-Folgen, als sie im Vorfeld erwartet wurden. Es ist völlig inakzeptabel, wenn dadurch das Schulklima belastet wird, wenn Schüler für ihre Mahlzeit kaum mehr als fünf Minuten Zeit haben, wenn immer noch viele Fachräume durch den Mensabetrieb entfallen, wenn Lehrer und Sozialpädagogen über schlechtere Arbeitsbedingungen klagen. 

++ Schulsenatorin Scheeres muss Missstände unverzüglich beseitigen

Dirk Stettner, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Das Gratis-Schulessen führt leider zu wesentlich schlimmeren Negativ-Folgen, als sie im Vorfeld erwartet wurden. Es ist völlig inakzeptabel, wenn dadurch das Schulklima belastet wird, wenn Schüler für ihre Mahlzeit kaum mehr als fünf Minuten Zeit haben, wenn immer noch viele Fachräume durch den Mensabetrieb entfallen, wenn Lehrer und Sozialpädagogen über schlechtere Arbeitsbedingungen klagen. Die Kritik der Bildungsgewerkschaft GEW und des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes sind völlig berechtigt und Auftrag zu handeln.

Bildungsverwaltung und Koalition haben hier ihre Hausaufgaben nicht gemacht und tragen für dieses Chaos die Verantwortung. Es ist unerträglich, wenn Senatorin Scheeres immer wieder versucht, alle absehbaren Problemen auf andere abzuwälzen. Sie muss endlich ihren Job machen und die eklatanten Missstände beseitigen.“    

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Inhaltsverzeichnis
Nach oben